Verschlafener Anfang leitet Niederlage ein

Das Ligaspiel gegen die Crazy Canucks Arth am vergangenen Dienstag läutete das Ende der Weihnachtspause ein.

Doch der EHC hat sich scheinbar von den Glocken nicht wecken lassen und verschlief die Anfangsminuten deutlich: Es waren noch nicht mal zwei Minuten gespielt, da zappelte der Puck bereits zum ersten Mal im EHC-Kasten. Kurze Zeit später wurde die Mannschaft nach Scheibenverlust im Angriffsdrittel vom spielstarken Gegner ausgekontert und die Arther-Truppe lag mit zwei Toren vorne. Es dauerte eine ganze Zeit bis zum ersten eigenem Torerfolg: Eine schöne Kombination wurde mit einem Flachschluss aus der Nahdistanz erfolgreich abgeschlossen. Leider konnte der Schwung aus dem Anschlusstreffer nicht genutzt werden: im eigenen Abwehrverhalten schlichen sich zu viele Fehler ein, welche vom kombinationssicheren Gegner zu weiteren Treffern ausgenutzt wurden; zu dem wurden im eigenen Angriffsspiel die Chancen zu selten genutzt wurden. Am Ende stand es 3:6 für das Team aus Arth.

Der EHC hat nun Gelegenheit im Freundschaftsspiel gegen den SHC Landshut sich neues Selbstvertrauen für die weiteren Ligaspiele zu holen.

 

Link zum offiziellem Spielbericht

Posted by