1. Niederlage in der Playdown Runde

Playdown-Spiel gegen die LA Blues geht deutlich verloren.

Im Rahmen der Playdown Runde der 1. Landshuter Hobbyliga kam es am Dienstag Abend zum Spiel gegen die LA Blues. Nach dem Sieg in der Hauptrunde im direkten Duell rechnete man sich im EHC-Lager natürlich gute Chancen aus wichtige Punkte für den Klassenverbleib holen zu können: die Mannschaft war dem entsprechend bis in die Haarspitzen motiviert.

Jedoch gesellte sich mit dem Eröffnungsbully zur Motivation eine große Portion Unkonzentriertheit, die zu ungenauen Pässen und Stellungsfehlern führten. So kam es, dass der Gegner mit einem hohen Schuss aus der Distanz zu Führung einnetzen konnte. Schon bald konnte der Ausgleich bejubelt werden: über die linke Spielseite drang man ins Angriffsdrittel ein und verlagerte mit einem Pass durch die Bandenrundung das Spiel nach Rechts. Von hier wurde aufs Tor geschossen und der Puck fand seinen Weg hinein. Der Ausgleich konnte jedoch nicht helfen besser ins Spiel zu finden: der gegnerische Spielaufbau wurde zu selten gestört, so dass die LA Blues immer wieder gefährlich auf den EHC-Kasten schießen konnten. Dieses deutliche Chancenplus ließ der Gegner nicht ungenutzt und spielte sich im Weiteren mit 5:1 einen komfortablen Vorsprung heraus. Den Schwarz-Orangen gelang mit dem zweiten Treffer zum 2:5 aus sehr spitzem Winkel nur noch leichte Ergebiskosmetik.

Im nächstes Match der Abstiegsrunde geht es gegen den EC Hohenegglkofen. Man wird mit aller Macht versuchen zurück in die Erfolgsspur zu kommen.

seltes Bild: EHC setzte sich im Angriffsdrittel fest

Posted by